Sommerlοсh Punkt 2.0 vermessen

Sommerloch vermessenSommerzeit ist Sommerlοсhzeit. Nach den Löсhеrn der vergangenen Jahre bringe ich das Lοсh diesmal auf den Punkt, genauer gesagt, auf den Vermessungspunkt.
Und was ist im Vermessungspunkt zu sehen? „Rot lackiert mit schwarzen Punkten, saß ein Käfer auf dem Blatt…“. Die Marienkäfer waren da aber nicht wirklich, ich habe sie wie bei den anderen Löсhеrn nur hineinmontiert.

Marienkäfer am HafenDer Vermessungspunkt befindet sich übrigens in Wyk auf Föhr, da waren wir kürzlich für acht Tage im Urlaub. Naja, eigentlich waren es nur sieben richtige Tage, den An- und Abreisetag kann man bestenfalls nur halb dazu zählen.

Wirklich viele Marienkäfer gab es in diesem Sommer auch auf Föhr nicht, ein paar saßen da zum Beispiel am Fährhafen auf einem Balken oder unter dem Geländer.

Nein, man kann nicht sagen, daß es viele Marienkäfer gab :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

3 Reaktionen zu “Sommerlοсh Punkt 2.0 vermessen”

  1. Putzlowitsch sagt:

    Puhhh, und alle tot. In dem bei Dir verlinkten Artikel ist es ja gut erklärt, wie es dazu kommt. Und wären die vielen Marienkäfer nicht da, hätten wir jetzt vermutlich eine Blattlausplage. Die würde wahrscheinlich aber tatsächlich Schaden anrichten.

    Insofern kann man froh sein, das die Natur da noch halbwegs funktioniert und sich zumindest teilweise eine Art Glеiсhgewicht einstellt.
    viele Blattläuse -> viele Marienkäfer -> wenig Blattläuse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.