Universal-Search-Anteil am Bilderaufkommen

Google-Universal-Search, Euro ScheineNoch nicht sehr lange habe ich mich mit der Google-Universal-Suche beschäftigt, deshalb fand sie auch in meinen Statistiken keine besondere Beachtung. Wenn jemand über die Bilderergebnisse einer normalem Textsuche zu einem meiner Bilder kam, sah das in der Statistik einfach so aus, als hätte er die Bildersuche benutzt.

Stutzig wurde ich dann aber, als immer mal wieder Treffer von Bildern der Bildersuche bei mir landeten, wo normalerweise eine Kopie einer anderen Seite meinen Platz eingenommen hat. Besonders oft war das bei der Suchphrase Euro Scheine der Fall und da war ich sicher, daß bei der Bildersuche die Kopie vom Reitverein-Rauxel auf der ersten Trefferseite zu finden ist, und nicht mein Originalbild. Da hatte dann ich mal spaßeshalber geguckt, was denn bei der Universal-Search für Bilder angezeigt werden und des Rätsels Lösung gefunden.

Nun hat mich die Frage interessiert, wieviele Besucher denn so über diese Google-Universal-Search zu mir kommen. Dafür mußte ich mein kleines Statistik-Skript erweitern. Freundlicherweise liefert Google ein paar Parameter mit, die im Referer eine diesbezügliche Auswertung ermöglichen. Im Moment kommen etwa 4,5% der Treffer der Bildersuche über die Universal-Suche. Bei einigen Suchwörtern ist der Anteil allerdings überdurchschnittlich hoch, bei banane z.B. liegt er bei 18,7%. Für Euro Scheine sind es sagenhaften 213%, das heißt, es kommen mehr als doppelt so viele Besucher über Universal-Search wie über die Bildersuche.

Aber das ist nicht verwunderlich, denn hier wird ja bei der Bildersuche nicht mein Bild, sondern die Kopie auf der ersten Trefferseite angezeigt. Das der Wert nicht noch höher ausfällt, ist nur eine weiteren Bild von mir auf der zweiten Trefferseite zu verdanken. Da unterscheide ich bei mehreren Bildern zu einem Suchwort nämlich nicht nach den einzelnen Bildern. Die Statistik ist nur Suchwort-orientiert.

3 Reaktionen zu “Universal-Search-Anteil am Bilderaufkommen”

  1. Mißfeldt sagt:

    Ganz schön verworren ;-)
    Wie man das nun ermittelt, habe ich aber nicht verstanden? Filter in Google Analytics? Oder Script über die logfiles jagen?

  2. Putzlowitsch sagt:

    Neee, Google Analytics verwende ich nicht.

    Das mit den Logfiles trifft es. Im Referer, aus dem ich ja auch die Suchbegriffe rauspule, findet man einige Parameter die eine Unterscheidung zwischen Bildersuche und Universal-Search Treffer erlauben.

    Nebenbei gefragt, gibt es eigentlich eine offizielle Abkürzung für „Google Universal Search“, GUS oder so?

  3. Mißfeldt sagt:

    Gute Frage, keine Ahnung. Ärgere mich auch immer darüber…
    Gunisearch ??? Erfinde doch mal was :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.