Café Mojo in Schwerin

café mojo - TeeHier gleich um die Ecke bei Kopflustig habe ich zum ersten mal davon gehört, es gibt ein neues Café in Schwerin. Das ist nicht irgendein Café, nein, es ist ein vegetarisches Café und zudem BIO. Man findet es in der Schmiedestraße 3 in Schwerin, es versteckt sich etwas im Obergeschoß über dem JeansDealer. Es gib aber auch eine Hinterausgang oder -eingang, der direkt gegenüber vom Schweriner Dom zu finden ist.

Am Samstag waren wird nun dort, im Café mojo, und ich bin sehr angetan. In wohnzimmerartiger Atmosphäre bekommt man nicht nur Kaffee und Kuchen sondern auch Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso, Heiße Schokolade,Tee, verschiedene Säfte und Biere sowie ein kleines, aber feines Angebot warmer Speisen.

café mojo - TageskarteZu meinem Mittelmeerkräutertee hatte ich mir das „Pikante Möhren-Soja-Curry auf Reis“ bestellt, außerdem gab es an unserem Tisch noch zweimal Quiche und einen Pepperman-Burger. Alles selbstverständlich vegetarisch und BIO und zumdem noch sehr wohlschmeckend. Mein Möhren-Soja-Curry war durchaus mittagsmahlzeittauglich, es war dann für den Tag auch mein Mittagessen.

Das Angebot an warmen Speisen variiert, der vegetarische Burger soll sich aber wohl als dauerhafte Einrichtung etablieren. Das aktuelle Speisenangebot entnimmt man am besten der Tageskarte.

10 Reaktionen zu “Café Mojo in Schwerin”

  1. Kaddi sagt:

    Hilfe, ich verstehe kein Wort! Was ist denn hier passiert?

  2. Kaddi sagt:

    Hilfe, ich glaube, ich hatte gerade eine Fata Morgana… Liegt wohl am Schock, dass der slashi dicht macht. ;(

  3. emes sagt:

    Oh … Herr Putzlowitsch! Wie fein.

  4. Martin sagt:

    Es gibt auch noch ein neues Cafe (kaffe? Kafe?) in der Geschwister-Scholl-Strasse (EX-Thalia oder SchwarzWeiss) ist kein Vegi (ausser die Mittagsgerichte) und mit Sofas und netter Bühne und wirklich schön zum Sitzen und entspannen – man, was hier immer alles passiert und kein Schwein bekommt es mit… Hoffe, die Betreiber vom Kunterbunt halten durch.

  5. Stimmt, im (neuen) Kunterbunt war ich schon desöfteren, da gabs vorletzten Montag zum Mittagstisch chili con carne. Also nicht ganz vegetarisch.
    Außerdem: die Käseplatte hatte ich letztens, die war durchschnittlich, aber o.k. (4 Euro, da kann man nicht meckern) und der Käsesalat war auch gut.
    Und das beste: wer will, darf rauchen.

    Im Jeansdealercafé war ich auch schon. Sehr gut: es gibt Störtebeker Weizenbier. Das ist hammerlecker und Bio.
    Aber das vegetarische Wurstimitat im Kartoffelsalat war nicht nur albern, sondern verdammt eklig.
    Warum sind viele Vegetarier so inkonsequent und ahmen Wurst und Fleisch nach?

    So, den Eintrag hau ich jetzt auch glеiсh noch aufn tochkopf.

  6. johanna sagt:

    Also, ich fand den Kartoffelsalat im Café Mojo (Jensdealercafè) super lecker, auch die „Würstchen“. Selbst meinem Freund (einem bekennenden Fleischesser) hat es gut geschmeckt. Ich finde Essen mit Tiеrlеiсhentеilen verdammt eklig. Und albern ist, wenn ein Omnivore (Lеiсhеnеsser) sich über vegetarische Nahrungsmittel auslässt.
    Und wieso ist ein Vegetarier inkonsequent wenn er ´ne Vegi-Wurst mag?

    Uns hat es im Mojo gut gefallen. Entspanntes Ambiente, leckere kleine Snacks und auch der Kaffee schmeckt sehr gut und ist obendrein auch noch fair traid.
    Leider liegt das Café ganz schön versteckt im hinteren Teil vom Jeansdealer, mit dem Kinderwagen haben wir den Eingang von der Domseite benutzt- man muss nicht unbedingt durch den Laden.

    Wir wünschen den Betreibern viel Glück und nette Gäste!

  7. Pflanzen sind auch Lebewesen. Ist eine gezogene Möhre dann nicht auch ein Lеiсhenteil?
    Dieses Vegetarierdeutsch geht mir ziemlich auf den Zünder.
    Das ist so verdammt spießig, daß ich richtig Lust bekomme, fünf Kilo Blutwurst mit Hackfleisch zum Frühstück zu essen.

    Warum das inkonsequent ist, wenn ein Vegetarier Wurst nachmacht? Die Frage kann ich nicht beantworten, denn die gibts gar nicht. Da könntest du auch fragen: Und wieso ist ein Auto inkonsequent, wenn es zu Fuß gehen mag?

  8. Johanna sagt:

    Zu deiner ersten Frage ein klares NEIN. Falls du selber nicht drauf kommst erkläre ich es dir auch gerne mal.
    Was dir auf den Zünder geht ist nicht das „Vegetarierdeutsch“. Was dir auf den Zünder geht ist viel mehr der Umstand, dass du dich durch die Anwesenheit von Vegetariern/Vegetarismus bei deiner Angewohnheit Tiere zu essen gestört fühlst und einen faden Geschmack dabei hast. Dies führt bei dir offensichtlich zu trotzigen Reaktionen.

    „Warum sind viele Vegetarier so inkonsequent und ahmen Wurst und Fleisch nach?“

    Die Frage hast du im übrigen selbst in deinem Beitrag v.04.02.09 gestellt.
    Um zu verstehen warum Vegetarier Vegetarier sind gehört ein gewisses Maß an Intelligenz. Da du jetzt selbst erkannt hast, wie unsinnig deine Frage war, scheinst du auf dem richtigen Weg zu sein. Viel Glück dabei!

    Oder versuch es einfach mal mit Toleranz und Gelassenheit!

  9. […] Brauch auch nicht, dass machen andere viel häufiger und ausführlicher. Schaut hier und hier rund hier. Aber den Cappuccino mit Sojamilch muss ich persönlich […]

  10. Cat sagt:

    Oh man, ob das hier einer liest….und ob sich noch einer an meinen Cat-Nick erinnert^^
    Jedenfalls, gibts einen alternativ chat wo sich all die lieben leute treffen??? War voll traurig, als ich (1 Jahr später *hust*) gelwesen hab das slashi weg is…miiiiii

    Alles Liebe und HOFFENTLICH liest das jemand….
    wenn ja dann an ed.bew@51eadilif …woaaaah die hab ich für den chat gemacht die adresse….das is 10 Jahre her!

    Alles Liebe….die Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.