Google Bildersuche schlägt vor

Google Bildersuche VorschlagslisteVielleicht gibt es das ja schon länger, mir ist es zumindest erst heute aufgefallen. Das könnte daran liegen, daß ich selbst die Google-Bildersuche eher selten verwende. Wenn man bei der Bildersuche im Suchfeld etwas eintippt, klappt darunter eine Liste mit Suchvorschlägen auf, dahinter steht dann die ungefähre Trefferzahl. Es ist also nicht die Liste, die sich der Webbrowser für ein Eingabefeld gemerkt hat. Die Google-Vorschlagsliste wird wohl irgendwie per Javascript eingeblendet, beim Internetexplorer IE-6 zudem fehlerhaft, da liegt sie unter den Auswahlfeldern für Bildgröße und Bildtyp.

Die Frage ist nun, woher die Listeneinträge kommen. Werden die quasi im Hintergrund immer bei einem Google-Server abgefragt? Anders kann es eigentlich nicht funktionieren, würde ich sagen. Und somit hätte Google damit eine der „Spionage-Funktionen“ aus Google-Chrome den anderen Browsern übergeholfen.

Bei der normalen Google-Suche (nach Text) gibt es die Liste noch nicht. Wahrscheinlich will Google das Ganze erstmal in der eher wenig benutzten Bildersuche testen, um es im Erfolgsfall später dann auch bei der Textsuche zu intergrieren.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

3 Reaktionen zu “Google Bildersuche schlägt vor”

  1. aeno sagt:

    ja, da wird im hintergrund per AJAX nachgeladen.
    das ist schon gang und gäbe bei vielen webseiten. übrigens macht google das bei der normalen websuche schon länger. das nennt sich dann google suggest und ist in duetschland noch nicht standradmäßig angeschaltet :)

  2. Putzlowitsch sagt:

    Ja, aufgefallen war mir soetwas auch schon bei anderen Webseiten, z.B. Wikipedia und Bahn. Nur bei Google halt noch nicht.

    Interessanterweise gibt es das auch schon auf der Google-DE-Startseite, aber noch nicht oben bei den Ergebnisseiten. Aber wer kommt schon noch über die Startseite zu Google? :-)

  3. Mike sagt:

    Finde ich eine sinnvolle Funktion, besonders wenn man noch nicht genau weiss nach was man eigentlich sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.