Obst ist nicht genug

Ladislao José Biro – Der entscheidende Gedanke

Kugelschreiber - Erfinder Ladislao José Biro

Kugelschreiber – eine Erfindung des ungarischen Erfinders Ladislao José Biro (László József Bíró)

Einen Kugelschreiber kennt und hat wohl jeder. Doch wer hat ihn erfunden? Es war der ungarische Erfinder Ladislao José Biro (László József Bíró).

Die Geschichte der Erfindung des Kugelschreibers hat mich, wie die vieler anderer Erfindungen, schon als Kind fasziniert. Ich hatte von meinen Eltern das Buch „Der entscheidende Gedanke“ (Ernst Nitsche) geschenkt bekommen. Im Buch wir die Entstehung einiger Erfindungen und Entdeckungen in spannenden Geschichte beschrieben, so auch die des Kugelschreibers durch Ladislao José Biro.

Der entscheidende Gedanke von Ladislao José Biro

Ladislao José Biro arbeitet damals als Lektor bei einer Zeitung und ärgerte sich regelmäßig darüber, daß seine mit dem Füllfederhalter geschriebenen Anmerkungen auf dem groben Papier zerliefen und teilweise kaum noch zu lesen waren.

In der Druckerei der Zeitung kam im beim Betrachten der Druckwalzen die Idee, dieses Prinzip für einen Stift zu nutzen. So hatte der erste „Kugelschreiber“ auch noch keine Kugel, sondern zunächst eine kleine Walze an der Spitze. Das war aber nicht besonders praktische, weil man so den Stift nicht frei in alle Richtungen bewegen konnt. Was ist rund und läßt sich einfach in alle Richtungen bewegen. Genau, eine Kugel. Der Kugelschreiber war geboren.

Das weitaus größere Problem als die Mechanik des Kugelschreibers war es, eine geeigente Tinte oder besser gesagt, Schreibpaste zu entwickeln. War diese zu flüssig, lief der Kugelschreiber aus. War sie zu fest, bewegte sich die Kugel nicht mehr oder alles trocknete ein.

Mit seinem Bruder György, der Chemiker war, entwickelte Ladislao José Biro über viele Jahr immer neue Schreibpasten für den Kugelschreiber, bis eine geeignete Mischung gefunden war.

Den großen wirtschaftlichen Nutzen hatte Biro von seiner Erfindung allerdings nicht. Er verkaufte die Patentrechte an einen Geschäftsmann. Später produzierten mehrere Firmen Kugelschreiber, teilweise ohne die Patentrechte zu besitzen. Der Kugelschreiber trat seinen weltweiten Siegeszug an.

Ladislao José Biro Google-Doodle

Heute ist der 117. Geburtstag von Ladislao José Biro und Google widmet diesem Anlaß ein Doodle. Das Doodle enthält den mit einem Kugelschreiber geschrieben Schriftzug „Google“. Die Funktionsweise der Kugelschreiberspitze ist in einer vergrößerten und animierten Darstelllung zu sehen.

Im Video habe ich meinen üblichen Vorspann mit den bunten Google-Buchstaben etwas animiert und vertont und das ganze Video mit Musik unterlegt.

Weitere Infos zu Ladislao José Biro bzw. zum Doodle:

2 Kommentare »

Herbstanfang 2016 – heute ist es soweit

So langsam aber sicher geht der Sommer zu Ende und der Herbst steht vor der Tür. Letzte Woche war es nochmal richtig sommerlich warm mit Temperaturen bis zu 30 °C. Nun wird es aber kühler, trüber und bald wird auch der Herbstregen kommen. Die Temperaturen erreichen heute nur noch 19 Grad, die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 10% (lt. Wetter-App).

Die Natur ist noch nicht ganz so weit, wie vorletztes Jahr um diese Zeit. Die Blätter des wilden Weines im Hinterhof sind noch schön grün, färben sich erst ganz vereinzelt ein bißchen Rot. Auch sonst ist vom bunten Herbstlaub nicht viel zu sehen.

Abends wird es schon früh dunkel und wenn morgens der Wecker klingelt, ist es immer noch nicht richtig hell. Da fällt das Aufstehen gleich viel schwerer.

Herbstanfang

Heute beginnt mit der Herbst-Tagundnachtgleiche dann auch astronomisch der Herbst. Am 22 September ist dieses Jahr Herbstanfang. Nächstes Jahr wir der Herbstanfang auch am 22. September sein. Künftig wird der 22. zunehmend häufig vorkommen; im Jahr 2067 wird der 23. zum letzten Mal in diesem Jahrhundert auftreten. Das werde ich aber wohl nicht mehr miterleben.

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Google-Doodle, es wurde allerdings etwas verspätet freigeschaltet. Es ist das selbe Herbst-Doodle, wie es im März schon auf der Südhalbkugel zu sehen war. Ich habe es mal wieder zu einem Video verarbeitet:

Ja, der Herbstanfang ist nah. :-)

Weitere Infos zum Herbstanfang:

Keine Kommentare »

2 Euro Sachsen – Dresdner Zwinger

2 Euro Sachsen – Dresden Zwinger

2 Euro Sachsen

Aus der Reihe „Die 16 Bundesländer Deutschlands“ gibt es dieses Jahr eine 2-Euro-Gedenkmünzen für Sachsen. Die „Bildseite“ zeigt den Dresdner Zwinger in Dresden.
Ausgabetag war der 5. Februar 2016, es wurden wieder 30 Millionen Stück geprägt.

Um Spekulationen gleich vorzugreifen, es handelt sich um eine normale Umlaufmünze, die bei dieser Auflagenhöhe auch keinen wirklichen Sammlerwert hat. Der Wert ist also gleich dem Nominalwert von 2 Euro.

Die Münze liegt hier schon recht lange rum. Ich hatte irgendwie die Idee, die Aufnahmetechnik für Geldstücke zu optimieren, was mir aber nicht wirklich gelungen ist. Eine gute Möglichkeit ist das Scannen mit einem Flachbettscanner. Falls dieser mit CCD-Technik arbeit, hat er auch eine Schärfentiefe von einigen Zentimetern, das selbst zur scharfen Abbildung von bestückten Leiterplatten ausreicht.

Das Bild oben ist mit einem Scanner erstellt, der aber das Licht irgendwie komisch auf dem Objekt verteilt. Sieht nicht wirklich gut aus.

In Dresden war ich schon öfter. Von Görlitz nach Dresden führte mich z.B. eine Seminargruppen-Fahrt am 10. November 1989, dem Tag nach der Maueröffnung.

Später habe ich dann sogar eine Zeit lang fast in Dresden gearbeitet, als externen Mitarbeiter bei einer Firma in Radebeul.

Bisher gab es schon diese Münzen aus der Bundesländer-Serie:

Keine Kommentare »