Obst ist nicht genug

Gemüse – heute: Zucchini mit Kräuterseitling

Nudeln mit Zucchini-Kräuterseitling-GemüseWenn ich einkaufen gehe, nehme ich gerne mal ein paar Pilze mit, vorzugsweise braune Steinchampignons, aber auch die einfachen weißen Champignons, wenn keine anderen da sind. Gestern gab es nun überhaupt keine Champignons und so fiel mir der Korb mit den Kräuterseitlingen ins Auge. Die sehen ja sehr einladend aus, Pilz ist Pilz denke ich, die wird man vermutlich ähnlich wie Champignons verarbeiten können, oder doch nicht? Aber der Einzelhandel ist scheinbar auf die Fragezeichen in meinem Kopf bestens eingestellt und so entdecke ich im Pilzkorb auch den kleinen Zettel mit dem Zubereitungstip „Zucchinigemüse mit Kräuterseitling“. So ein Zufall aber auch, die Zucchini liegen praktischerweise gleich darüber. So packe ich neben 100 g Kräuterseitlingen gleich noch 3 kleine Zucchini in den Einkaufswagen.

Kräuterseitlinge, Zwiebel, drei ZucchiniDazu kommt zu Hause noch eine mittlere Zwiebel und fertig ist das Gemüse für das heutige Mittagessen. Gut, fertig natürlich nicht, aber die Zubereitung ist nicht besonders schwierig.
Die sehr fein gehackte Zwiebel wird mit den in Streifen geschnittenen Zucchini mit etwas Öl in einer Pfanne gedünstet, später kommen dann die grob geschnittenen Kräuterseitlinge dazu. Je nach Geschmack kann man noch Gewürze oder Kräuter zugeben, denn auch wenn der Kräuterseitling die Kräuter bereits im Namen trägt, ist der Kräutergschmack eher verhalten. Gewürzt wird bei uns vorzugsweise auf dem Teller, so kann jeder sein Essen geschmacklich nach persönlichen Vorlieben abstimmen. Ich habe heute z.B. mit etwas Basilikum und Koriander gearbeitet, um den Geschmack abzurunden.

Dazu gab es Nudeln und eine Käse-Sahne-Sauce, fertig ist das Sonntagsmittagessen.

Keine Kommentare »