Obst ist nicht genug

Tiere auf der Urlaubsinsel Föhr – Kaninchen, Fasan und ein Reh am Strand

Unser Sommerurlaub auf Föhr liegt nun schon etwa 10 Tage zurück, aber es gibt noch das eine oder andere zu berichten.

So gibt es nicht nur viele Urlauber und Feriengäste sonder auch viele Tiere auf Föhr. Ein paar davon werde ich im Folgenden vorstellen. :-)

Möwen

Möwen sind auf Föhr praktisch allgegenwärtig, sie laufen, schwimmen und fliegen überall durch die Gegend. Als Schweriner bin ich aber die ständige Gegenwart von Möwen durchaus gewöhnt, ich fühlte mich deswegen auf Föhr auch gleich heimisch.

Schafe, Enten und Pferde

Die üblichen Tiere findet man natürlich auch auf Föhr, als da wären z.B. Schafe, Enten und Pferde. Bei den Pferden ist eines der beiden ein Friese, wie es sich für Nordfriesland gehört.

Fasan und Kaninchen

Auch Fasan und Kaninchen zähle ich zu den üblichen Tieren. Das besondere bei diesen Bildern ist aber, daß sie im Garten unseres Ferienhauses entstanden sind. Wir mußte zum Beobachten der Tiere noch nicht mal das Haus verlassen. Ich habe dann auch die Gelegenheut gleich für ein Kaninchen und Fasan-Video genutzt.

Ein Reh auf Wattwanderung

Am vorletzten Tag, als ich gemütlich auf der Bank am Strand saß, sprang plötzlich ein Reh links von mir die Düne herunter und lief zum Strand. Als es sah, das Niedrigwasser war, machte es sich zu einer kurzen Wattwanderung auf und verschwand irgendwann weiter rechts von mir wieder in den Dünen.

Ja, es gibt noch weit mehr Tiere auf Föhr, aber diese kleine Auswahl soll zeigen, daß sich eine Reise nach Föhr auf jeden Fall auch für Tierfreunde lohnt. :-)

Ein Kommentar »

Erdarbeiten in Schwerin, Kabel Deutschland baut aus

Bunte Punkte

Derzeit zieren bunte Punkte und rätselhafte Markierungen einige Gehwege und Straßen hier in der Schweriner Schelfstadt. Das sind meist Anzeichen für Erd- und Tiefbauarbeiten und einige Abschnitte sind auch bereits fertig gestellt.

Erdarbeiten in Schwerin - Markierungen auf der StraßeHeute auf dem Weg zum Einkaufen sind meine kleine Tochter und ich den leuchtorangenen Punkten gefolgt, das hat ein bißchen was von Schnitzeljagd.

Zuerst stießen wir dann auf leuchtrosa Markierungen mit Beschriftungen. „1m T-Com KD“ war an einer Stelle zu lesen. Ich würde das mal als Deutsche Telekom AG (T-Com) und Kabel Deutschland GmbH (KD) deuten. Was die Markierung genau bedeutet, kann ich nicht sagen, aber es hat wohl etwas mit Telekommunikations-Kabeln in der Erde zu tun.

Ab in die Erde

Erdarbeiten in Schwerin - Verteilerkasten in der ErdeEin paar hundert Meter weiter stießen wir dann auf ein Loch im Boden, in dem eine Art größerer Verteilerkasten zu sehen ist. Hier ist es dann eindeutig und ich mußte nicht raten.

Auf einem der Schilder (unten links) bei den vier Anschlußsegmenten steht „Kabel Deutschland“, also bringt hier die Kabel Deutschland GmbH wohl neue Kabel in die Erde.

Erdarbeiten in Schwerin - KabelDirekt neben dem Erdkasten liegen auch noch ein paar Windungen von dem Kabel, welches aus einem Kabelrohr heraus ragt, das neben dem Kasten in der Erde verschwindet.

Auf dem Kabel-Mantel sind ein paar Sachen aufgedruckt, ich sehe da „KDG“, eine weiße Wellenlinie und noch ein paar Zahlen und Buchstaben.

KDG ist klar, das steht wieder für die Kabel Deutschland GmbH und die weiße Wellenlinie deute ich ganz frei als Lichtwellenleiter bzw. Glasfaserkabel. Was uns die anderen Zahlen und Buchstaben sagen wollen, weiß ich nicht, sicher sind das ein paar technische Parameter des Kabels oder eine Typ-Bezeichnung.

Was bedeutet das nun? Ich würde sagen, Kabel Deutschland verlegt in der Schelfstadt Glasfaserkabel, um uns Bewohner schneller und besser an das Internet anzuschließen (Stichwort: Breitbandausbau). :-)

Schnelles Internet

Zumindest habe ich die Hoffnung, daß ich demnächst in meinem „Internet & Telefon 32“-Tarif dann auch mal 32000 kBit/s Download-Speed bekomme, und nicht nur 20000 kBit/s. Aber ich will mal nicht meckern, gegenüber den 3000 kBit/s, die ich hier mit DSL hatte, sind 20000 natürlich schon ein gewaltiger Fortschritt.

Ein Kommentar »

Heute beginnen die Olympischen Spiele mit der Eröffnungsfeier in London 2012

Heute beginnen die Olympischen Spiele 2012 mit der Eröffnungsfeier in London. Aber bereits vor der Eröffnungsveranstaltung mußten einige Sportler ran. Ein paar Gruppenspiele im olympischen Fußballturnier fanden schon vorgestern und gestern statt. Heute im Laufe das Tages sind auch die Bogenschützen mit Vorkämpfen dran.

Früher hat mich das alles mehr interessiert, da habe ich auch viel mehr Olympia im Fernsehen geguckt. Heute schau ich mir halt meist nur noch die Ergebnisse in der Zeitung zum Frühstück an. Auch bei Google kann man das aktuelle Olympia-Geschehen in London verfolgen. Bei entsprechenden Suchbegriffen wird rechts eine Infobox eingeblendet.

Google-Infobox zu den olympischen Spielen London 2012

So habe ich überhaupt erst in der Zeitleiste gesehen, das einige Sportwettkämpfe bereits am 25. und 26. Juli stattgefunden habe, eben die Gruppenspiele der Frauen und Männer im Fußball.

Apropos Fußball, die Deutschen sind ja nun schon länger nicht mehr beim Olympischen Fußballturnier dabei.

Für die DDR hingegen war es der einzige internationale Titel im Fußball, die Goldmedaille 1976 bei den Olympischen Spielen in Montreal. Das war die Hochzeit des Dresdner Fußballs mit Spielern wie Dörner, Heidler, Häfner, Weber, Riedel und Schade. In den Jahren 1976, 1977 und 1978 war Dynamo Dresden auch dreimal hintereinander DDR-Fußballmeister und ich war natürlich, obwohl Berliner, Dynamo-Dresden-Fan. :-)

Aber das ist lange her, Dynamo Dresden spielt mittlerweile nach einem zwischenzeitlichen Abstieg in die viertklassigkeit (Oberliga Nordost) wieder in der 2. Fußball-Bundesliga. Und heute Abend gibt es in London mit der Eröffnungsfeier den offiziellen Startschuß zu den Spielen der XXX. Olympiade. Damit wird zumindest das Sommerloch nicht allzu groß. :-)

Ein Kommentar »

Obst im Sommerloch

Obst im Sommerloch

Es war einmal ein Sommerloch,
man glaubt es kaum, das gibt es noch!

Wie jedes Jahr zur Sommerzeit,
macht es sich auch im Web ganz breit.
Es ist sehr dunkel und recht groß,
die Frage ist, was mach ich bloß?

Ich esse Obst, und zwar vom Teller,
da muß ich nicht erst in den Keller.
Das Obst liegt frisch in einer Schale,
in meiner Küche im Regale.

Ob Pfirsich oder auch Banane,
ich esse alles, bin Germane.
Auch die Physalis darf es sein,
und Erdbeern, aber nicht zu klein.

Das schmeckt mir alles richtig gut,
probiert es auch mal, habt den Mut.
Es ist sehr lecker und gesund,
das Sommerloch aber bleibt rund.

Und wenn es nicht gestorben war,
dann kommt es auch im nächsten Jahr.

2 Kommentare »

Abgehobenes Flugzeug-Doodle für Amelia Earhart

Heute gibt es auf der Google-Startseite ein Doodle zum 115. Geburtstag von Amelia Earhart. Amelia Earhart war eine US-amerikanische Flugpionierin und Frauenrechtlerin. Sie ist am 2. Juli 1937 im Pazifischen Ozean bei einem Flug verschollen.

Amelia Earhart Google-Doodle

Ich hatte bisher noch nie etwas von dieser Frau gehört, sie war mir gänzlich unbekannt. Mehr Infos gibt es in der Wikipedia.

So abgehoben, wie mein Artikel-Titel das hier vermuten läßt, ist das Doodle gar nicht. Es zeigt Amelia Earhart auf/neben einem Flugzeug. Alles ist statisch und unanimiert. Deshalb habe ich in einem kurzen Video den Propeller in Bewegung gesetzt und so konnte das Flugzeug tatsächlich ein bißchen abheben :-)

Im Urlaub auf Föhr konnte ich in unmittelbarer Nähe nicht nur Möwen, sondern auch das eine oder andere Flugzeug sehen (und hören).

Möwe und Fugzeug

Unser Ferienhaus war in der Nähe des Föhrer Flugplatzes. Das klingt jetzt vielleicht schlimmer als es ist, denn dort starten und landene nur kleinere, ein- oder zweimotorige Maschinen und das auch nicht alle 15 Minuten.

Die üblichen verdächtigen Doodle-Blogger waren auch bereits fleißig:->

Eine Amelia Earhart Top-100 gibt es auch. :-)

Weitere Google-Doodle:

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Ein Kommentar »