Obst ist nicht genug

Reformationstag

Wittenberg SchloßkircheHeute ist Reformationstag und hier in Mecklenburg-Vorpommern ist das sogar ein Feiertag. Nur für mich nicht, da mein Arbeitgeber in Berlin sitzt, ist das heute ein ganz normaler Arbeitstag. Ganz normal ist er aber doch nicht, es ist hier viel ruhiger also sonst, fast so wie am Sonntag. Es kommen keine Zeitungen und keine Post, auch keine Pakete. Naja, ich habe auch nichts bestellt.

Der Reformationstag wird am 31. Oktober von evangelischen Christen zum Gedenken an den Beginn der Reformation gefeiert. Am 31.10.1517 soll ein gewisser Martin Luther seine 95 Thesen zu kirchlichen Mißständen (päpstliches Streben nach politischer Weltherrschaft, Ablasshandel u.a.) und seinen Forderungen nach einer „Reform der Kirche an Haupt und Gliedern“ an das Portal der Schloßkirche zu Wittenberg angeschlagen haben. Ein weiterer Wegbereiter der Reformation lebte, lehrte und starb in Wittenberg, Philipp Melanchthon.

Wittenberg Hotel und Restaurant "Alte Canzley"Direkt gegenüber der berühmten Schloßkirche gibt es ein kleines, aber feines Hotel und Bio-Restaurant „Alte Canzley„. Hier haben wir im Sommer zwar nicht übernachtet, aber einmal gut gegessen.

Ich hatte „Überbackene Möhren auf Tomatenrahm, dazu ein Kartoffelpuffer“ (7,70 Euro), war sehr lecker. Es gibt auch „Überbackener Spinatpfannkuchen mit Salatgarnitur“ (5,60), „Zucchini-Feta-Plätzchen mit Knoblauchjoghurt an einer Salatgarnitur“ (5,70), „Schupfnudel-Zucchini-Pfanne auf Tomatensoße“ und vieles mehr. Wohlgemerkt sind fast alle Gerichte aus kontrolliert ökologischen Lebendmitteln zubereitet. Und es gibt sogar eine Auswahl an glutenfreien Gerichten.

Wer also mal in Wittenberg ist, mein Tip ist die „Alte Canzley“ direkt gegenüber der Schloßkirche, da wo die 95 Thesen des Martin Luther angeschlagen sind.

Keine Kommentare »

E2-E4

Schach E2-E4Passend zur gerade stattfindenden Schach-Weltmeisterschaft habe ich „E2-E4“ von Manuel Göttsching im Endlosplay zu laufen. Das fast eine Stunde dauernde Stück wirkt im ersten Moment etwas monoton, fast einschläfernd, aber dadurch auch beruhigend und durchaus antreibend.
Scheint ein Widerspruch zu sein, aber mit Musik ist sowas möglich, beruhigend und vorwärtstreibend zugleich.

Bei der Schach-WM in Bonn steht es derzeit 6:4 für Anand gegen Kramnik. Kramnik müßte heute (ab 15:00 Uhr) mit Schwarz und am Freitag gewinnen, um in den Tiebreak, also die Verlängerung zu kommen. Für Anand reicht ein Unentschieden aus den zwei noch ausstehenden, regulären Partien zum Titelgewinn.

Im Spitzen-Schach ist die Eröffnung E2-E4 übrigens scheinbar völlig weitestgehend aus der Mode gekommen, alle bisherigen zehn WM-Partien begannen mit D2-D4. Vielleicht sollte Herr Göttsching mal ein Upadate seines Werkes mit dem Titel D2-D4 herausbringen :-)

Nachtrag (18:15 Uhr):
Genau das Unentschieden, welches Anand zur Titelverteidigung reicht, gab es nun in der 11. Partie heute nachmittag. Nun ratet mal, wie der Eröffnungszug dieser entscheidenden Partie aussah? :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »

10 Jahre mobil telefonieren – kleine Handy-Parade

Handy-Parade
Vor genau 10 Jahren, also am 28. Oktober 1998, habe ich meinen ersten Mobilfunk-Vertrag abgeschlossen, im T-Punkt im Forum Köpenick. Mein Tarif war damals „Telly Local“ mit der Wunschvorwahl 030 und als Handy habe ich keines für 1 DM, sondern für satte 99,- DM ein Siemens S10D (im Bild ganz links) dazu genommen. Darüber hatte ich kürzlich schon einmal etwas geschrieben.

Nach zwei Jahren (Oktober 2000) gab es dann für 199 DM im Rahmen der Vertragsverlängerung ein Siemens S35i WapPac (zweites von links) mit neuer SIM-Karte. Bereits im Juli 2002 habe ich mir für knapp 30 Euro ein S45i „Black Edition Fashion“ (mitte) aufschwatzen lassen und im Oktober 2004 gab es mein vorerst letztes Handy-Update mit dem Siemens S65 (zweites von rechts). Danach wäre es ja im Oktober 2006 wieder soweit gewesen, allerdings gab es da kein Handy, was mir gefallen hätte und so habe ich das Samsung X660 für einen Euro kommen lassen, selbst aber nicht verwendet sondern in der Familie durchgereicht. Siemens-Handys gab es nicht mehr, es waren fast nur Klapp-Handys auf dem markt und sowas wollte ich nicht, also blieb ich bei meinem S65 mit dem ich auch ganz zufrieden war.

Nun ist wieder Oktober und zwei Jahre sind rum, diesmal habe ich nach einem Smartphone Ausschau gehalten. Das „HTC Touch Pro“ (rechts) war mein Wunschkandidat aber da es als MDA Vario IV bei T-Mobile auf sich warten ließ, habe ich es schließlich im freien Handel gekauft, so ist es nun auch nicht „gebrandet“. Um aber die Vertragsverlängerungsvergünstigung wahrzunehmen hatte ich zunächst auf die Option „10 Euro geringere Grundgebühr“ spekuliert, das geht aber mit meinem alten Telly-Active-Tarif nicht, da hätte ich sonst im Monat nur noch 0,28 Euro bezahlt :-)
So habe ich letzen Endes doch wieder ein Handy genommen, weiter gereicht und alle sind zufrieden.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »

Blogwüste Mecklenburg-Vorpommern

Blogwüste MVBlogmäßig gesehen ist Mecklenburg-Vorpommern ein weißer Fleck auf der Landkarte, gewissermaßen eine Blogwüste. Zumindest dann, wenn man sich die Blogkarte bei Rivva ansieht. Größere Blogansammlungen gibt es natürlich in Berlin und Hamburg, aber dazwischen findet man nichs, nicht das kleinste Blögchen. Die Rivva-Karte zeigt derzeit knapp 160 „verortete“ Blogs, das war aber nicht immer so. Ich meine mich zu erinnern, daß es vor ein paar Wochen über 1000 Blogs waren und zudem auch ein paar in MV zu sehen waren.

Mit Sicherheit waren es in Schwerin deren zwei, in Rostock mindestens einer und noch ein paar andere, die ich aber nicht mehr explizit benennen kann. Bei Schwerin bin ich mir auch deshalb so sicher, weil eines der angezeigten Blogs, nun ja, meine „Putzlowitscher Zeitung“ war. Warum dieses und viele andere offensichlich von der Karte verschwunden sind, weiß ich nicht. Ich befürchte aber, daß hier wieder was juristisches dahinter steckt, vielleicht hatte irgendwer geklagt, daß sein Blog dort ungefragt verortet und dargestellt wird, oder so. Und darauf hin werden jetzt nur noch die Blogs angezeigt, die explizit zugestimmt haben, wer weiß…

Im übrigen hat dieser Artikel die Nummer 1000, was aber nicht bedeutet, das es bereits 1000 Artikel und Seiten gibt. Die Artikelnummer (ID) ist eher eine interne Verwaltungsgröße, auch jedes hochgeladene Bild bekommt eine solche Nummer.
Im Moment gibt es hier 423 Artikel in 9 Kategorien mit 347 Tags und 10 Seiten sowie 803 Kommentare (inkl. Trackbacks und Pingbacks).

Außerdem hat heute meine große Schwester Geburtstag, herzlichen Glückwunsch!

2 Kommentare »

Uhrzeit

WanduhrHeute Nacht war es mal wieder so weit, Zeitumstellung. Die Sommerzeit ist zu Ende und die Uhren müssen eine Stunde zurückgestellt werden, sofern sie sich nicht selbst umstellen. Funkuhren und -wecker machen das alleine, auch der DVD-Recorder stellt sich selbständig um. Die PCs können das auch, geben aber vielleicht einen Hinweis aus, der PDA und das Handy, gewissermaßen ja Windows-PCs, haben das so gemacht, umgestellt aber darauf hingewiesen.

Meine Digitalkamera und den Camcorder muß ich von Hand umstellen, auch meine Armbanduhr und die Zeitschaltuhr am Heizungs-Regler. Hab ich eine Uhr vergessen?

Über die Google-Suche kommen wieder einige Anfragen zum Thema Zeitumstellung rein, so z.B.
richtige zeit sommerzeit
sommerzeit richtige Zeit
Sommer-oder Winterzeit welches ist die RICHTIGE Zeit
Auch wenn ich mich jetzt wiederhole, aber ich bin immer noch der Meinung, daß es keine Winterzeit gibt und die jetzt wieder gültige Normalzeit die richtige Zeit ist. Warum die aktuelle Zeit die richtige Zeit ist, läßt sich recht einfach begründen. Um 12 Uhr Mittags steht die Sonne jetzt wieder über dem für unsere Zeitzone maßgeblichen Längenkreis (15°, z.B. in Görlitz) im Zenit. Die Längenkreise oder Meridiane werden übrigens auch Mittagskreise genannt, warum wohl? :-)

Und weil wir grad bei den Google-Anfragen sind, hätte ich da noch folgendes:

Fritzbox Homeserver keine festplatte
Richtig erkannt, die Fritzbox, welche bei 1&1 als Homeserver verkauft wird, hat keine Festplatte eingebaut, auch wenn man das beim ersten Lesen denken könnte, ich hatte das hier bereits erläutert.

Warum ist der Apfel gesund?
Vielleicht, weil einem das von klein auf eingeredet wird? Nein, Äpfel sind bestimmt deshalb gesund, weil sie viele wichtige Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe enthalten.

hauptstadt von eberswalde
Das ist irgendwie mißverständlich formuliert, so als würd man die Hauptstadt eines Staates oder Landes wissen wollen. Aber Eberswalde selbst ist kein mir bekanntes Land.
Man könnte die Frage noch so verstehen, daß die für Eberswalde „zuständige“ Hauptstadt erfragt wird. Für das Bundesland Brandenburg wäre das dann Potsdam, bezogen auf Deutschland entsprechend Berlin.

geister war oder nicht war?
Auch aus dieser Frage werde ich nicht so richtig schlau. Waren die dunklen Gestalten, die wir kürzlich gesehen hatten, Geister oder nicht? Oder ist es wahr, daß es Geister gibt oder nicht? War oder wahr? Ich weiß es nicht.

Und zu guter Letzt:
sieht man sterne bei vollmond
Das weiß ich nicht sicher, würde aber sagen, daß man Sterne sieht, wenn auch weniger als bei Neumond. Am besten, man guckt selbst, der nächste Vollmond ist am 13. November und wenn das Wetter mitspielt sollte man eine Antwort auf die Frage am praktischen Beispiel erhalten.

3 Kommentare »