Obst ist nicht genug

In die Röhre gucken – Brötchen

RöhrenDa bin ich nun doch mal ein klein wenig schadenfroh, obwohl das eigentlich sonst nicht meine Art ist.

Kürzlich haben die Betreiber eines gewissen Online-Kochbuches, wir erinnern uns an die Abmahnungen für Brötchen-, Bockwurst– und Eistee-Bilder, vor dem Hanseatischen OLG in Hamburg eine deutliche Abfuhr erhalten.
Das hatte sich im Januar bereits angedeutet, nun liegt auch die schriftliche Urteilsbegründung vor. Ich will hier nur stichpunktartig die wesentlichen Punkte nennen:

  1. Die Klage wird vollen Umfangs abgewiesen.
  2. Die Anschlussberufung des Klägers wird zurückgewiesen.
  3. Der Kläger hat die Kosten des Rechtsstreits in beiden Instanzen zu tragen.
  4. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.
  5. Die Revision wird nicht zugelassen.

Neben den Aspekten, die sich daraus möglicherweise für die zukünftige Rechtsprechung ergeben, finde ich ja den dritten Punkt besonders schön. Da gucken die klagenden Kochbuchbetreiber nun aber mal so richtig in die Röhre. Ich weiß zwar nicht, was im allgemeinen an Kosten für Verfahren beim Landgericht und Oberlandesgericht anfallen, aber wenig wird es bestimmt nicht sein. Zumindest deulich mehr, als sie ursprünglich mit der Abmahnung eingenommen hätten.

Dafür gibt es von mir jetzt hier extra nochmal ein knuspriges Brötchen-Video :-)

Und natürlich ein knuspriges Brötchen Bild
Brötchen

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
16 Kommentare »

Winter ade, laufen tut weh

Asics Laufschuhe GT-2090Seit drei Tagen ist der Winter vorbei, also wird es Zeit mal wieder Laufen zu gehen. Heute hab ich die erste Runde nach der Winterpause gedreht. Es war erwartungsgemäß anstrengend und die Laufzeit kann man unter ferner liefen ablegen. Aber egal, der Anfang ist gemacht, nun wird wieder regelmäßig gelaufen.

Keine Kommentare »

Essen heute: Indisch

Wie versprochen nun kurz die Beschreibung.

Das Hauptgericht links ist „Curry mit »neun Juwelen«“, eine Komposition aus verschiedenem Gemüse wie Erbsen, Möhren, Zucchini und Porree. Hier kann man variieren, im Rezept stehen z.B. Kartoffeln und Bohnen. Dazu kommen Ananasstücke und Cashewnüsse, alles gewürzt mit Ingwer-Knoblauch-Paste, frischen grünen Chilis, gemahlenem Kurkuma und „Garam masala“, verfeinert mit süßer Sahne.

Vorn links ist eine „Cremiges Auberginenpüree“ zu sehen. Es besteht im wesentlichen aus Auberginen, dazu Tomatenmark und eine fein gehackte Zwiebel, abgeschmeckt mit Ingwer-Knoblauch-Paste, frischen grünen Chilis, gemahlenem Kurkuma und Koriander, sowie Kreuzkümmel.

In der Mitte befinden sich „Kichererbsen-Klößchen“ mit feinen Gewürzen. Man benötigt Kichererbsenmehl (Besan), gemahlenen Koriander und Kurkuma, Chilipulver, Kreuzkümmel, Ghee oder Sonnenblumenöl und Joghurt.

Vorn Rechts ist als Sättigungsbeilage „Indisches Fladenbrot“ (Vollkornweizenmehl, Wasser, Öl) und dahinter Basmati-Reis zu sehen. Der Reis ist mit ein paar Fingerspitzen Saflor (Safran-Ersatz) aufgehübscht.

Das wars schon, die Rezepte stammen aus dem Buch „Indiens vegetarische Küche“ von Monisha Bharadwaj.

3 Kommentare »

Frühlingsanfang

Schneeglöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du gebimmelt…

Auch wenn mein Kalender keinen 1. März hat, einen 20. März gibt es sehrwohl. Da steht heute „Frühlingsanfang“, astronomisch gesehen ist heute die TagundNachtGleiche (Frühlingsgleiche), astrologisch gesehen beginnt jetzt das Jahr beim Tierkreiszeichen Widder und aus dem Fenster gesehen sieht es auch schon nach Frühling als Jahreszeit aus. Die Schneeglöckchen haben ihre Blüten geöffnet, die Winterlinge allerdings noch nicht. Denen ist es wohl noch zu kalt.

Vergangene Nacht waren nochmal -2 °C, im Moment ist es sonnig bei etwa 8 Grad. Außerdem gibt es hier gleich eine kleine Geburtstagsfeier, also dann bis später.

Keine Kommentare »

Optische Täuschung

Optische Täuschung

Für mich sieht das auf dem obigen Screenshot so aus, als wäre die weiße Schrift weiter vorn als der rote Text und der Hintergrund. Oder eigentlich anders herum, roter Text und grüner Hintergrund sind weiter hinten, gewissermaßen im Monitor drin. Der Effekt wird stärker, je weiter weg ich vom Monitor bin.

Hab ich jetzt einfach nur einen Sehfehler oder seht Ihr das auch so?

6 Kommentare »