Den Schein wahren

Ich dachte bisher, ich habe die Google-Bildersuche wenigstens so ein bißchen verstanden. Aber denkste, vielleicht könnte ja ein Experte was dazu sagen.

Es geht um mein Bild von Euro-Scheinen, welches ich zum ersten Mal Ende September 2007 veröffentlicht hatte. Gut 9 Monate später, Anfang Juli 2008, waren die Scheine auf Platz 1 der Google-Bildersuche angekommen und blieben dort recht stabil bis Mitte April 2009. Dann wurde mein Bild gegen eine 1:1-Kopie des Bildes beim Reitverein-Rauxel ausgetauscht. Seitdem residiert das Bild vom RV-Rauxel auf dem ersten Platz für das Suchwort Scheine (Screenshot) bei der Google-Bildersuche.

Die Frage lautet nun, warum ist das so? Auf der Seite vom Reitverein taucht das Wort Scheine nicht ein einziges Mal auf. Die Bedeutung von Seitentitel, Text in der Umgebung des Bildes, Titel- und Alttag scheint hier für das Ranking überhaupt keine Rolle zu spielen, aber was dann? Gut, der Dateiname des Bildes selbst ist die einzige Stelle, wo das Schlüsselwort enthalten ist, aber das ist es bei mir ja auch. Ist schließlich eine 1:1-Kopie meines Bildes :-)

Und versteht mich jetzt bitte nicht falsch. Ich habe nichts dagegen, das der Reitverein Rauxel mein Bild verwendet. Ganz im Gegenteil, es würde mich freuen, wenn der Verein vielleicht auch ein wenig mit Hilfe meines Bildes die Mitglieder, Freunde und Förderer zu einer Spende für die Renovierung des Clubhauses animieren könnte.

Ich wundere mich nur, nach welchen Kriterien hier das Google-Bilderranking funktioniert. So, Sie sind dran, Herr Mißfeldt :-)

6 Reaktionen zu “Den Schein wahren”

  1. Mißfeldt sagt:

    Wow, dass man direkt in einem Artikel angesprochen wird, erlebt man ja nur selten :-)

    Ich habe heute leider keine Zeit, aber ich werde mir das bei nächster Gelegenheit mal in Ruhe ansehen. Danke für das interessante Beispiel.

    Gruß, Martin

  2. Putzlowitsch sagt:

    Na dann, schönes Wochenende :-)

    Im übrigen trifft das Verhalten auf Wortkombinationen z.B. mit Euro, wie Euroscheine oder Euro Scheine auch zu. Allerdings taucht Euro auf der Seite dort wenigstens einmal in Form des Euro-Zeichens € € auf.

    Es scheint so, als sei mein Bild an allen Stellen gegen die Kopie vom RV ausgetauscht worden, egal in welchem Kontext es bei mir eingebunden ist und damit überhaupt erst in die Scuhergebnisse gekommen war.

  3. Mißfeldt sagt:

    Hi, viellеiсht schaffe ich es morgen…
    Was ist denn hier eigentlich los? Ich bekomme über Deine Seite endlos Besucher. Top-Link bekommen? Oder Scheine wieder auf #1?
    Gruß, Martin

  4. Putzlowitsch sagt:

    Ja, mach Dir nur keinen Streß, so wichtig ist das Ganze nicht.

    Ich habe auch noch ein paar andere Bilder beobachtet, die als Kopien von meinen Bildern den Platz des Originals in den SERPs eingenommen haben. So langsam habe ich da eine Idee, aber ich muß mal sehen, ob meine Versuche das erwartete Resultat liefern.

    Und was heißt „endlos Besucher“, übertreibst Du da nicht ein wenig? :-)

    Ich habe weder einen Top-Link bekommen, noch sind meine Scheine zurück auf Platz 1. Bei den Scheinen will ich das auch gar nicht, zumindest nicht mit dem kopierten Bild. Ich habe da schon ein anderes im Anmarsch.

  5. […] Bilder in der Google-Bildersuche machmal auf verschiedene Ziele verweisen. In dem Artikel “Den Schein wahren” hat er mich sogar direkt angesprochen ;-). In dem Artikel “Der Tanz der […]

  6. Schnurpsel sagt:

    Die Rückkehr der verlorenen Bilder…

    Es ist ja kein Geheimnis, daß kopierte Bilder bei der Google-Bildersuche manchmal einfach das Originalbild oder eine andere Kopie in den Suchergebnissen (SERPs) ersetzen. Schon öfter habe ich darüber berichtet und auch Bildersuche-Experten zu Rate g…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.